Aufgaben & Ziele

Der Gnathologische Arbeitskreis Stuttgart e.V. (Wissenschaftliche Gesellschaft für funktionsbezogene Zahn-, Mund- und Kieferheilkunde) bezweckt seit seiner Gründung 1978 den Austausch der neuesten wissenschaftlichen und praktischen Erkenntnisse in der Zahn-, Mund- und Kieferheilkunde mit Schwergewicht auf dem Gebiet der funktionsanalytischen und funktionstherapeutischen Maßnahmen.

Insbesondere soll der Vereinszweck durch regelmäßige Vorträge und Seminare, Praxiskurse und Workshops und Kontakte mit anderen Institutionen, z. B. dem Arbeitskreis für Funktionsdiagnostik in der Deutschen Gesellschaft für Zahn-, Mund- und Kieferheilkunde, den entsprechenden Lehrstühlen deutscher und ausländischer Universitäten sowie herausragender Zahnarztpraxen erfüllt werden.

Die Arbeitsthemen der GAK-Veranstaltungen konzentrieren sich auf folgende Komplexe:

  • Diagnostik und Therapie von Kaufunktionsstörungen, wobei sowohl die moderne Funktionslehre als auch interdisziplinäre, fachübergreifende Aspekte Berücksichtigung finden.
  • Schmerzdiagnostik, -beseitigung und -prävention im stomatognathen Bereich
  • interdisziplinäre Zahnheilkunde, die ohne die Erkenntnisse der klassischen Gnathologie nicht denkbar wäre und die das gesamte Spektrum moderner Zahnheilkunde wie Implantologie, Parodontologie, Esthetic Dentistry, Prophylaxe sowie labortechnische und werkstoffkundliche Aspekte umfasst.

Mit seinen etwa 700 Mitgliedern zählt der GAK zu einem der größten Arbeitskreise in Deutschland und erfreut sich regen Zuspruchs bei jungen und engagierten Kolleginnen und Kollegen. Die Veranstaltungen haben das Ziel, wissenschaftliche und theoretische Grundlagen zu vermitteln sowie deren praktische Umsetzung zu demonstrieren. Dazu bietet der GAK:

  • 5 bis 6 Seminare pro Jahr
  • 1 GAK-Extra, mehrtägig
  • Praxiskurse
  • Workshops.

Die Seminare finden immer mittwochs von 14:00 bis 21:30 Uhr in Stuttgart statt.

Zu jeder Veranstaltung kann ein qualifizierter Kurzbericht auf der Homepage des GAK abgerufen werden.
 
GAK Extras finden in der Regel einmal jährlich statt. In einer mehrtägigen Veranstaltung wird für eine definierte Problemstellung ein interdisziplinärer Lösungsweg diskutiert.

Es ist das Bestreben des Gnathologischen Arbeitskreises, engagierten Kolleginnen und Kollegen den aktuellen Stand interdisziplinärer funktionsorientierter Zahnheilkunde auf internationalem Niveau attraktiv zu vermitteln.